…….. der Fluch des letzten Spieltages!!!!!!!!!!!

Am letzten Spieltag der BZOLS ging es für die 3. Männer als Tabellenführer nach Bad Bramstedt.
Ausrichter war der TSV Wiemersdorf.

Es berichtet Malte Dinter:

Und der Tag begann wie das Wetter. Dunkel und ungemütlich.

Wir fanden einfach nicht in unser Spiel.
Zu viele Eigenfehler in allen Bereichen sollten gegen sicher agierende Großenasper zur verdienten Niederlage in 2 Sätzen (8:11 , 6:11)führen.
Ein Dämpfer aber noch kein Problem.

Gegen den TuS Wakendorf konnte man sich steigern, hatte aber zum Teil wieder so seine Probleme mit dem Aufbau.
Mit viel Kampf konnte man den Sieg dennoch verbuchen (11:7 , 15:13).

Nun brauchte man im letzten Spiel nur noch einen Satz gegen den Wiemersdorf zum Gewinn der Staffel.

Leider ließen die Wiemersdorfer an diesem Tag nichts liegen und machten auch gegen uns so weiter.
Und da wir einfach nicht ins Spiel kamen verloren wir zum zweiten Mal an diesem Tag (7:11 ; 7:11).

Punktgleich (22:6 Pkt. 23:10 Sätze) und mit dem gleichen Satzverhältnis wie der VfL Kellinghusen (+13) holte sich der TSV Wiemersdorf auf Grund des einen mehr erzielten Gutsatzes den Staffelsieg.

Dennoch bleibt es trotzdem eine großartige, starke Saison mit viel Spaß, Leidenschaft und Kampf, die man als Vizemeister beenden konnte.

Glückwunsch an Wiemersdorf für einen starken Abschlusstag.

Zum zweiten Mal wurden wir in der Halle nun am letzten Spieltag auf den 2 Platz verdrängt.
Aber alle guten Dinge sind ja 3, also neuer Versuch neues Glück 😉

Die Abschlusstabelle

3. Spieltag der BZOLS in Nortorf!Ausrichter war der TSV Schülp!!

Bericht geschrieben von Malte Dinter.

Mit einem verheißungsvollen Start und einem Pflichtsieg mit 2:0 (11:8 ; 11:4) gegen den MTV Horst ging der Tag an und für sich gut los.

Leider konnte die Energie nicht mitgenommen werden und so sollte es im direkten Anschluss gegen den Gastgeber TSV Schülp eine verdiente und deutliche 1.Niederlage der Saison mit zweimal jeweils 4:11 geben. Schülp spielte clever und wir fanden so einfach gar nicht ins Spiel. Dies sollte jedoch die einzige Niederlage bleiben.

Gegen den VfL Pinneberg kam man wieder in die Spur und holte sich einen verdienten Arbeitssieg mit 2:0 (11:6 ; 11:9).

Zum Abschluss des Spieltages gegen starke Padenstedter wurden wir nochmal richtig gefordert und so fiel die Entscheidung verdient aber nach tollem spannenden Kampf im 3. Satz mit einem deutlichen 11:3.

Nachdem wir im letzten Jahr am letzten Spieltag die Meisterschaft noch abgeben mussten, wollen wir es diesmal am letzten Spieltag am 23.02.20 in Bad Bramstedt besser machen und den Pokal wieder nach Hause holen.
Gastgeber ist dann der TSV Wiemersdorf.

Die Tabelle

Am vergangenen Sonntag hatte die 3. Herren ihre zweiten Spieltag in Großenaspe!!!!
Mit vier Siegen kehrten die Jungs nach Kellinghusen zurück und führen nun mit blütenweißer Weste die Tabelle an.

Es berichtet Malte Dinter:
Der Spieltag wurde von Seiten des VfL  mit Malte Dinter, Theo Holst, Toddi Koth, Hülse, Olaf Haack und Jules Knebusch bestritten. 

Weiterlesen

3.Spieltag der Mix Liga Süd in Hohenwestedt.  Ausrichter Heinkenborstel.

von Malte Dinter:

Motiviert startete man im 1. Spiel gegen Lola. Nachdem wir unsere Eigenfehler im Griff hatten konnte ein sicherer Sieg verbucht werden.

Weiterlesen

Zusammengefasst von Malte Dinter:

Am heutigen Sonntag trat die 3. Männermannschaft des VfL Kellinghusen zu ihrem ersten Spieltag der Hallensaison in der Sporthalle Hennstedt-Ulzburg an.

Weiterlesen

Die 3.Männer konnte im Endspurt um den Titel in der Bezirksoberliga Süd am letzten Spieltag in Großenaspe noch einmal zulegen und standen am Ende verdient als Meister da!

Es berichtet Malte Dinter:
Am letzten Spieltag in Großenaspe ging es im 1. Spiel gegen die SG Padenstedt.
In einem sehr Angaben geprägten Spiel konnte man sich aber die entscheidenden Bälle zum 2:0 Sieg holen. Dazu hatte unser großer Konkurrent, der GFSV Hamburg Groß Flottbeck sein erstes Spiel bereits verloren, was uns natürlich besten in den Kram passte.
Im zweiten Spiel gegen den Großenasper SV wurde der erste Satz sicher und verdient gewonnen. Doch statt jedoch so weiterzuspielen, ging plötzlich gar nichts mehr und es musste der 3. Satz her. Also wenn man den zweiten Satz weglässt, haben wir dann plötzlich direkt so weitergespielt wie im ersten Satz. 2:1 und zwei weitere Punkte.
Dazu als Sahnehäubchen die zweite Niederlage von Groß Flottbeck.

Nur noch ein Satz fehlte zur Meisterschaft.
Dieser wurde in einem sehr spannenden und engen Spiel ohne wirkliche Eigenfehler gegen den TSV Schülp auch geholt und zwar mit einem 2:1 Sieg.

Meister 💪

Auch im letzten Spiel gegen TSV Wiemersdorf wollte man den Sieg, doch wie im Hinspiel machten uns die Wiemersdorfer erneut schwer zu schaffen und man musste eine verdiente Niederlage hinnehmen.

Die Abschlußtabelle

Am 2.6. ging es zum 3. Spieltag der BZOLS in Schülp um weitere Punkte.
4:4 Punkte waren das Minimalziel für diesen Spieltag.

von Malte Dinter:
Aufgrund personeller Engpässe wurden Power aus der 2ten und Jules Knebusch aus der U18 aktiviert.
Im ersten Spiel gegen den TuS Wakendorf wurde dann auch verdient mit 2:0 ein Arbeitssieg eingefahren.
Nicht gerade schön und nicht perfekt in der Abwehr, der Unterschied waren aber so gut wie keine Eigenfehler, Theo einmal mehr routiniert, präzise und sicher und Jules, der sehr motiviert und befreit aufspielte.

Im zweiten Spiel gegen Mölln ging es genauso weiter, bis zu einem Schreckmoment, als Theo nach einem kurzen Ball Probleme in der Wade hatte und laufen sich für ihn erledigt hatte. Als alle Theo in der Abwehr unterstützten und Jules stark im Angriff spielte, hieß es erneut 2:0 VfL.

Mit einem standhaften Theo ging es nun gegen 4 Grossflottbeker, wo man sich in einem spannenden Spiel den ersten Satz holen konnte.
Mit Theo weiter in der Angabe musste man sich im zweiten Satz nach drei vergebenen Match-Bällen 15:13 geschlagen geben.
Im 3. Satz war der GFSV Hamburg einfach zu stark, so dass man in diesem Spiel keine Punkte verbuchen konnte.

Nun nochmal gegen Schülp alles rausholen und das bei 26 Grad ☀🥵 in praller Sonne.
Theo konnte zumindest wieder 1-2 Schritte machen.
Abwehr Zuspiel lief so gut wie noch gar nicht an diesem Tag und Jules spielte granatenstark im Rückschlag und in der Angabe und am Ende, siehe da: 6:2 Punkte unter diesen Bedingungen waren eine ganz starke und verdiente Ausbeute.

Nun geht’s mit der knappen Tabellenführung am letzten Spieltag nach Großenaspe im Fernduell gegen Groß Flottbek um die Meisterschaft.
Wer weiß was noch machbar ist mit unserer Wundertruppe!

Die Tabelle