Der Kreisturnverband Steinburg ehrte am letzten Sonntag die Meister des Jahres 2019.

Bericht Katja Maas:

Mit dabei 3 Mannschaften des VfL Kellinghusen.
Die wU12 wurde als Landesmeister,

  • Lotta Schacht, Summer Bewernick, Tine Retzlaff, Emma Niemann, Dorothea Edel, Chiara Meyn Trainerin Jennifer Haack

die wU18 als Ostdeutscher Meister in der Hallen- und Feldsaison,

  • Levke Voß, Laura Bebensee, Madline Vogt, Kristin Kitzmann, Annika Rennekamp, Jella Karstensen, Franziska Haack, Maja Biß Trainerin Nadja Zühlke

unsere 1. Frauen als Deutscher Vizemeister in der Halle

  • Anika Bruhn, Annika Rennekamp, Jacqueline Böhmker, Laura Schneider, Nadine Zühlke, Nadja Zühlke Katrin Wauer, Lisa Maas Trainer Rouven Kadgien und Marten Kabbe

sowie Rouven Kadgien mit Marten Kabbe als Europameister mit der Nationalmannschaft U21
geehrt.

Die Urkunde wurde vom Kreispräsident Peter Labendowicz in Beisein von Maren Schümann, 1. Vorsitzende des Kreisturnverbandes Steinburg überreicht.
Nach einem Foto mit allen geehrten Meistern kamen noch einmal alle beim anschließenden Buffet zusammen.

Am letzten Samstag fand die Landesmeisterschaft der U10 in Großenaspe statt.

14 Mannschaften hatten zuvor in 2 Gruppen die Vorrunde gespielt.

Für den VfL Kellinghusen war danach klar, dass unsere junge Mannschaft um die Plätze 7-14 kämpfen darf.

Es berichtet Katja Maas:

Es spielten: Greta Schacht, Ove Schacht, Thore Gosau, Laja Reimer und Lasse Worm.

Der erste Gegner war der TuS Wakendorf II.

Wegen vieler Eigenfehler im ersten Satz ging dieser mit 11:7 noch an Wakendorf.Im zweiten und dritten Satz spielten alle eingesetzten Spieler dann viel besser mit und holten die beiden Folgesätze mit 11:6, 11:7 und gewannen damit das Spiel verdient.

Genau den gleichen Verlauf nahm das zweite Spiel gegen den TSV Wiemersdorf II.

Der erste Satz wurde durch leichte Fehler 11:7 verloren und die beiden anderen Sätze mit 11:6, 11:9 gewonnen.

Im dritten Spiel gegen den Großenaspe III wollten nicht mehr viele Rückschläge gelingen, so dass wir unser erstes Spiel an diesem Tag mit 11:4, 11:9, 11:7 verloren.

Damit kam es gegen Großenaspe I zum Spiel um Platz 9/10.

Obwohl wir schon 5 Stunden in der Halle und 3 Spiele hinter uns hatten, waren alle Spieler noch voll konzentriert.

Jeder zeigte seine Saisonbestleistung.

So kam es zu einem verdienten 11:9, 11:6, 11:5 Sieg und damit erreichten wir mit der jüngsten Mannschaft in diesem Wettbewerb mit einem tollen letzten Spiel den 9. Platz.

Alle werden nun nicht nur in der kommenden Feldsaison, sondern auch in der nächsten Hallensaison zusammenspielen.

Der Endstand

Eine volle Sporthalle beim letzten Spieltag der U8 w/m!

Es berichtet Katja Maas:
Am Samstag war die Sporthalle Danziger Straße gut gefüllt und alle wurde toll von den Eltern unserer Spieler bewirtet.
Alle 6 Mannschaften kamen mit vielen Fans und keiner wurde enttäuscht.
Alle Spieler konnten zeigen, was sie im Laufe der Saison dazugelernt hatten.

Weiterlesen

Mit einem Heimspieltag begann am vergangenen Samstag die Hallensaison der U8 w/m.

Geschrieben von Katja Maas:
Wieder mit 2 Mannschaften war der VfL Kellinghusen am Start.

Weiterlesen

Mit 12 Spielern reiste die U8 zum letzten Spieltag nach Großenaspe.
Jede der beiden Mannschaften hatten noch 3 Punktspiele zu absolvieren.

Es berichtet Katja Maas:
Auch an diesem Tag konnte Kellinghusen I kein Spiel gewinnen, aber alle Spieler haben sich in dieser Saison stark verbessert, so dass man sich auf eine vielversprechende Hallensaison freuen kann.

Kellinghusen II begannen gegen den TSV Gnutz konzentriert und haben einen 4 Punktevorsprung bis zum Schluss gehalten (17:13).
Ein ähnlicher Verlauf gegen den TSV Schülp (18:15).
Beim letzten Spiel gegen den TSV Wiemersdorf ging es gegen den direkten Konkurrenten um Platz 2. Leider schafften wir keinen guten Spielaufbau  mehr und hatten zum Schluss ein wenig Pech, so dass wir mit einem Ball verloren (19:20) und punktgleich mit Wiemersdorf waren.
Durch ein schlechteres Ballverhältnis erreichten wir am Ende Platz 3.
Da nur ein Spieler aus Altersgründen ausscheidet, wird auch mit dieser Mannschaft eine tolle neue Saison erwartet.

Es spielten für Kellinghusen I
Sherly Bewernick, Mia Bewernick, Laja Windecker, Jale Windecker, Lenya Lorenz, Malina Lorenz.

Kellinghusen II
Owe Schacht, Lasse Worm, Til Mahnke, Filicitas Kühl, Hermine Post, Thore Gosau

Die Abschlußtabelle

Einen guten Saisonstart legten am gestrigen Samstag die Jugendmannschaften des VfL Kellinghusen hin.
Es spielten die weibliche U14 in Büsum und die U8 w/m in Großenaspe.

Für die U14w berichtet Andreas Bebensee:
Saisonstart der weiblichen U14 in Büsum
Am vergangenen Samstag startete unsere weibliche U14 in die diesjährige Feldsaison.

Von der letzten U14-Mannschaft sind nur noch Laura Marie, Louisa und Jella übriggeblieben, so dass die beiden Trainerinnen Laura und Jenni eine völlig neue Mannschaft aufbauen müssen.
Zur Mannschaft hinzu kamen Jella Rehder vom TSV Gnutz, sowie unsere U12-Spielerinnen Emma, Tine, Lotta, Summer und Doro.
Ziel der Mannschaft ist es erstmal, sich in der neuen Konstellation zusammenzufinden und die Spieltage erfolgreich zu gestalten.
Wenn am Ende das Erreichen der U14-DM in Wangersen dabei herausspringt, wäre das klasse.

Am 1. Spieltag ging es zum TSV Büsum und es standen drei Spiele auf dem Programm.
In diesen Spielen wurde viel ausprobiert und alle Spielerinnen erhielten ihre Einsatzzeiten.

In den ersten beiden Spielen sah man schon viel Gutes.
Starke Angaben, sichere Abwehraktionen und gute Zuspiele waren der Garant dafür, dass beide Spiele mit 2:0 Sätzen gewonnen wurden.
Gegen den Grossenasper SV setzte man sich mit 11:3 und 11:8 und gegen den TSV Büsum 1 mit 11:8 und 11:9 durch.

Im letzten Spiel ging es dann gegen den Topfavoriten auf den Landesmeistertitel, den TSV Gnutz.
Der 1. Satz war weitestgehend durch das Angabenduell zwischen Laura Marie und Jacqueline geprägt.
Die bessere Defensivarbeit bescherte dem TSV Gnutz dann mit 11:8 den Satzgewinn.
Im 2.Satz war dann ein wenig die Luft raus, und man konnte kaum noch zählbare Aktionen verzeichnen.
Mit 3:11 ging der zweite Satz dann deutlich an den Gegner.

Bereits am nächsten Samstag geht es mit dem 2.Spieltag weiter.
Die Tabelle wird vom TSV Gnutz mit 10:0 Punkten vor dem TSV Wiemersdorf und dem VfL Kellinghusen (je 4:2 Punkte) angeführt.

Die Tabelle

Für die U8 w/m schreibt Katja Maas
Erster U8 Spieltag in Großenaspe
Am ersten Spieltag dieser Feldsaison hatten die Trainer Katja Maas und Nadja Zühlke gleich Probleme damit die Mannschaften vollzählig zu bekommen, da 6 Faustballer sich im Kurzurlaub befanden.
Kurzentschlossen wurde Lina Gosau zu ihrem ersten Punktspieltag überredet und in das Team Kellinghusen I genommen.

Gleich im ersten Spiel hieß die Begegnung Kellinghusen I gegen Kellinghusen II.
Nur die etwas sicheren Angaben machten dabei den Unterschied zu Gunsten von Kellinghusen II (25:15).
Diese Sicherheit und langsam aufkommendes Spielverständnis brachten für Kellinghusen II noch weitere Siege gegen den TSV Schülp (19:17) und TSV Wiemersdorf (23:18).
Nur gegen den Großenasper SV verlor Kellinghusen II knapp mit 17:21.
Kellinghusen I verlor aufgrund einiger Fehler bei den Angaben alle ihre 4 Spiele am heutigen Tage (das letzte Spiel gegen den TSV Schülp allerdings nur knapp nur mit 14:16).

Insgesamt war aber eine Verbesserung der Spieler gegenüber der Hallensaison klar zu erkennen. Auch die beiden Jüngsten, Mina Bewernick und Lina Gosau liefen immer mutig mit zum Ball und machten ihre Sache toll.

Es spielten für Kellinghusen I:
Mathilda, Charlotte Schröder, Mina und Sherly Bewernick sowie Lina Gosau
Für Kellinghusen II:
Laja Windecker, Ove Schacht und Thore Gosau

Die Tabelle

…. bei der U10w/m in Großenaspe!!!

Am vergangenen Samstag spielten die jeweils drei Gruppenersten aus der Vorrunde um den Landesmeistertitel.
Es wurde in zwei Qualifikationsgruppen zu je drei Mannschaften um den Einzug in das Halbfinale gespielt.
Der an diesem Wochenende als reines Mädchenteam angetretene VfL Kellinghusen fand sich dabei in der Gruppe A wieder und musste sich folgenden beiden Teams stellen:

  • TuS Wakendorf
  • TSV Wiemersdorf 1

Es berichtet Katja Maas:
Im ersten Vorrundenspiel gegen den TSV Wiemersdorf 1 spielte unsere U10 noch konzentriert und gewannen den ersten Satz klar mit 11:1.
Im zweiten Satz, mit einem etwas springfreudigeren gegnerischen Ball, kamen viele Unsicherheiten und unnötige Fehler ins Spiel. Knapp und mit etwas Glück gewann der VfL mit 15:14.
Im dritten Satz dann wieder ein fast fehlerfreies Spiel und das 11:1 bedeutete nicht nur den 3:0 Sieg, sondern zu gleich auch die Gewissheit, das Halbfinale erreicht zu haben.
Das zweite Vorrundenspiel war insgesamt spannend, aber der TuS Wakendorf machte in der Summe etwas weniger Fehler und gewann 2:1.

Im Halbfinale war der Goßenasper SV unser Gegner.
Nach einem guten ersten Satz (11:6), schlichen sich wieder viele leichte Fehler ein und somit verloren wir mit 9:11.
Der dritte Satz musste über den Einzug ins Finale entscheiden.
Eine schnelle Führung hätte eigentlich etwas Sicherheit bringen können, aber am heutigen Tag wollte kaum ein guter Spielaufbau gelingen.
Mit viel Kampf gewannen wir am Ende glücklich den dritten Satz (11:7) und standen damit im Finale.

In diesem Spiel war am heutigen Tag der TuS Wakendorf die klar bessere Mannschaft.
Viele leichte Fehler auf Seiten der Kellinghusener Spielerinnen brachten den Jungs vom TuS Wakendorf einen klaren 3:0 Sieg und somit auch den Landesmeistertitel.

Wenn man die gesamte Saison betrachtet, war es aber eine tolle Saison.
Viele tolle Ballwechsel und gerade bei den ersten Versuchen, die Angaben von oben zu spielen, sind große Fortschritte zu erkennen.

Es spielten Summer Bewernick, Chiara Meyn, Greta Schacht und Lotta Schacht. (Jaspar Kühnert fehlte verletzungsbedingt)

Lotta, Greta und Chiara fuhren direkt nach der Landesmeisterschaft mit der Silbermedaille im Gepäck nach Moslesfehn zur Deutschen Meisterschaft der Damen, wo sich einen Tag später Jaqueline, die große Schwester von Chiara, mit ihrer Mannschaft ebenfalls die Silbermedaille erkämpfte.

Die Abschlusstabelle